Ziele

MUSKELAUFBAU

Muskelaufbau ist einfach erklärt! Der Muskel wird durch das Training stimuliert und bekommt dadurch signalisiert zu wachsen um der kommenden Last zu widerstehen. Abgesehen von einem logischen und durchdachten Trainingskonzept ist hier aber auch die Ernährung sehr wichtig.

Um eben dieses Wachstum zu schaffen benötigt unser Körper die richtigen Nährstoffe. Vor allem genug Aminosäuren (die 8 essentiellen Aminosäuren um genau zu sein!) und eine positive Energiebilanz. Letzteres ist nichts anderes als ein Kalorienüberschuss, somit mehr Energie als man selbst verbraucht. Dieser Überschuss sollte jedoch nur so groß sein, das der Muskel wächst, und nicht das Fett gleich mit.

Im Supplementgeschäft gibt es viele Supplemente die beim Muskelaufbau helfen „können“. Viele dieser Produkte sind jedoch leere Marketingversprechen. Kein einziges Supplement wird dir Muskulatur „schenken“ oder dich mutieren lassen.

Supplemente können aber dein Training und deine Regeneration fördern, sodass du schneller regenerierst und härter trainieren kannst. Hier muss trotzdem der Trainingsreiz gesetzt werden, das kann kein Supplement ersetzen!

Um den optimalen Muskelaufbau zu unterstützen können folgende Produkte helfen:

Whey Protein
eine optimale Versorgung an Eiweiß und dadurch an Aminosäuren ist essentiell!

Kreatin
Das einzige bewiesene Supplement was garantiert mehr Leistung im Training bringt!

EAA’s
Die 8 essentiellen Aminosäuren die dein Körper benötigt um Muskulatur aufzubauen!

FETTABBAU

Abnehmen und Fett verbrennen werde in den Medien immer als ein schwieriges Unterfangen dargestellt, obwohl es an sich relativ einfach ist.

Fettverbrennung ist eigentlich simple Physik! Der Körper verbraucht mehr Energie als er aufnimmt und ist somit gezwungen seine Fettreserven als Energiequelle zu nutzen. Hierbei gibt es keine Tricks und keinen doppelten Boden, darauf basiert jede Diät.

Wichtig ist aber zu wissen, das Kalorien nicht gleich Kalorien sind, zumindest in der Praxis. Auf dem Blatt Papier sind Kalorien = Kalorien, dh. Es ist egal ob es Pizza und Pommes sind, die die Kalorien mit sich bringen oder Steak und Kartoffeln.

Ein entscheidender Faktor hierbei ist aber die Effizienz unseres Körpers und das hormonelle System dahinter. Pizza und co sind als hoch verarbeitete Lebensmittel keine gute Grundlage für einen effizienten Körper. Tatsächlich gibt es hier sogar Studien die genau diesen Unterschied belegen, nämlich wie viel Energie verbrannt wird um die Nährwerte aufzunehmen.

Da dieses Thema jedoch unglaublich komplex ist, versuchen wir uns kurz zu halten.

Frisch gekochte und nicht verarbeitete Lebensmittel sind immer besser als verarbeitete Lebensmittel, insbesondere bei den gleichen Kalorien-Mengen!

Somit ist es einfach die Fettverbrennung anzuregen! Einfach ein Kaloriendefizit erreichen und die Lebensmittel aussortieren. Wer jetzt noch Training mit einbaut, macht sich das Leben einfacherer.

Training ist oftmals der Schlüssel zum Abnehmen, denn hier werden Kalorien verbrannt, Muskulatur aufgebaut und der Körper effizienter gemacht.

Um hier dem Körper zu helfen, machen Supplemente Sinn die dir deine Ernährung erleichtern und dein Training verbessern. Fettburner bspw. Helfen nur sehr bedingt und sollten höchstens am Ende einer Diät eingebaut werden wenn Energielevel fallen.

Grundsätzlich können Supplemente helfen eine Diät zu gestalten, jedoch sind sie nur ein Bonus und ersetzen keine Disziplin und harte Arbeit!

Hier eine Auswahl an Produkten die Helfen kann:

Whey Protein
Ob Isolat oder Konzentrat, mit Whey kann man Gerichte aufwerten oder sogar komplett ersetzen. Gut verträglich und von den Kalorien/Nährstoffen perfekt zusammengesetzt

Kreatin
Das bekannteste Supplement der Welt! Nachweislich unterstützend im Training führt es zu einem besseren Training und somit zu besseren Resultaten!

OMEGA 3
Aufgrund der westlichen Ernährung gehen Omega 3 Fettsäuren oftmals unter, jedoch haben diese neben ihren gesundheitlichen Vorteilen auch eine essentielle Rolle in der Fettverbrennung.